Startseite
Trainer-Software Individualtaktik Die Viererkette Gruppentaktik Mannschafts-Taktik Spielanalyse Artikelübersicht Zurück zum Inhalt Seite drucken

Die Viererkette


Funktion des Torwarts Das Aufbauspiel Das Defensivspiel

Das Buch zur Homepage Das 2. Buch zur Homepage Buch: Pressing mit System Buch: Spielsysteme Buch: Konter im Fußball Buch: E/D-Jugendtraining Trainershop Über mich Kontakt Impressum
Interessante Links

sonstige Links
















Das Aufbauspiel

Der Angriff beginnt in der Abwehr!

Ich empfehle bei der Einführung der Viererkette mit dem Aufbauspiel zu beginnen.
Denn auch hier gibt es feste Verhaltensmuster für die Viererkette.
Alle Trainingsbeispiele werden hier für das System 4-2-3-1 vorgestellt, haben aber auch für andere Systeme Gültigkeit.
Bevor das Training beginnt, sollte der Trainer mindestens 5 Abwehrspieler und 3 Sechser benennen, damit beim Ausfall eines oder mehrerer Spieler nicht das ganze Spielsystem und damit die taktische Ausrichtung verloren geht.

Grundsätzlich geht es ab jetzt nicht ohne ein bisschen Theorie.
Als erstes sollte der Begriff der "Kette" erläutert werden. Hier kann man anhand einer echten Kette das Verhalten erläutern z.B. was passiert, wenn man an einem Kettenglied zieht?---Was machen die anderen Kettenglieder---usw.

Die Grundaufstellung des Aufbauspiels sollte genau wie beim Defensivspiel ca. 23 Meter vor dem Eigenen Tor beginnen.
(Hier wird an den Enden einer viergliedrigen Kette gezogen, sodass sich ein Halbkreis bildet)
Die Aussenverteidiger ( Enden der Kette ) haben Offensivaufgaben in der Viererkette und rücken deshalb auf eine Linie mit den beiden Sechsern. Skizze 1
Jeder Innenverteidiger hat beim Aufbauspiel 5 direkte Anspielstationen. Skizze 2

Skizze 1  Skizze 2 

Übung 1

Als erste Übung sollten die 6 Positionen ohne Gegner den Ball durch die eigenen Reihen laufen lassen, wobei die Sechser immer auf einer Linie ballorientiert verschieben. Die Aussenverteidiger besetzen ihre Positionen nah an den Aussenlinien, da das Spiel breit gemacht werden soll. Die Innenverteidiger verschieben hier nur leicht. Skizze 3
Es entstehen hier unzählige Dreiecke. Diese sind das A und O des Aufbauspiels. Der Torwart sollte hier auch mit Rückpässen angespielt werden.

Übung 2

Wenn Übung 1 fehlerfrei mit nur einem Ballkontakt gespielt werden kann, sollten jetzt aktive Gegner hinzukommen.
Spielanordnung: 2 Hütchentore werden auf Höhe der Mittellinie aufgebaut. Zuerst 3 dann 4 und am Ende gegen 5 Angriffspieler. Die Spieleröffnung macht hier der Torwart. Die Defensivabteilung muss mindestens 5 und maximal 10 Pässe spielen bevor ein Hütchentor durchdribbelt wird. Gelingt dies, startet der Angriff wieder beim Torwart.
Fangen die Angreifer den Ball ab, so dürfen sie auf das Tor abschließen.

weitere Erläterungen und Übungen

klicken Sie hier>>>

Counter