Startseite
Trainer-Software Individualtaktik Die Viererkette Gruppentaktik Mannschafts-Taktik Spielanalyse Artikelübersicht Zurück zum Inhalt Seite drucken

Artikelübersicht



Das Buch zur Homepage Das 2. Buch zur Homepage Buch: Pressing mit System Buch: Spielsysteme Buch: Konter im Fußball Buch: E/D-Jugendtraining Trainershop Über mich Kontakt Impressum
Interessante Links

sonstige Links
















Stretching--Ja oder Nein?--

Stretching--Ja oder Nein? 8/2011

Immer wieder sieht man im Profi- und Amateurbereich Stretching im Anschluss an das Aufwärmprogramm. Unumstritten ist hier jedoch im Gegensatz zum Stretching nur das Aufwärmen, wodurch die Muskeln besser durchblutet und auf eine hohe Belastung vorbereitet werden. Hierdurch wird einer Verletzung vorgebeugt.

Neueste Studien zeigen, dass Dehnübungen sogar negative Auswirkungen auf den Sport haben können. Diese Studien haben belegt, dass das Verletzungsrisiko sich mit Stretching sogar steigern kann. Hier wurden vor Wettkämpfen 2 Gruppen gebildet:
Eine Gruppe absolvierte beim Aufwärmen zusätzlich ein Stretchingprogramm und die andere Gruppe nicht. Einige dieser Studien stellten keine Unterschiede hinsichtlich des Verletzungsrisikos fest, andere stellten ein erhöhtes Verletzungsrisiko bei der Gruppe mit Stretchingprogramm fest.

Mittlerweile ist es auch unumstritten, dass nach standardmäßig im Fussball durchgeführten Stretchingübungen (für die Beinmuskulatur) die Antrittsschnelligkeit und die maximale Sprintleistung deutlich reduziert sind.
Das gleiche gilt hinsichtlich des Muskelkaters. Dehnübungen begünstigen einen Muskelkater.

Dennoch schwören viele Trainer, Sportlehrer, auf Stretching vor, während und nach sportlichen Leistungen. Hier sollte die Frage gestellt werden, ob man diese Zeit nicht sinnvoller gestalten kann.
Dennoch sollte man Sportlern, die sich einfach mit Stretching besser fühlen, dieses nicht nehmen. Denn auch die Psyche spielt beim Verletzungsrisiko eine Rolle.

Jedoch sollten diese Übungen korrekt ausgeführt werden.
Eine Anleitung dazu finden Sie hier>>>

Links zum Thema:

Literaturauswertung

Wissenschaft.de

Counter