Startseite
Trainer-Software Individualtaktik Die Viererkette Gruppentaktik Mannschafts-Taktik Spielanalyse Artikelübersicht Zurück zum Inhalt Seite drucken

Artikelübersicht



Das Buch zur Homepage Das 2. Buch zur Homepage Buch: Pressing mit System Buch: Spielsysteme Buch: Konter im Fußball Buch: E/D-Jugendtraining Trainershop Über mich Kontakt Impressum
Interessante Links

sonstige Links
















Die Analyse des letzten Spiels

Die Analyse des letzten Spiels 09/2011

Die Analyse des letzten Spiels beginnt während des letzten Spiels. In der Regel hat der Trainer keine Videoaufzeichnungen für das letzte Spiel im Jugendfußball. Das bedeutet, dass der Trainer sich während des Spiels schon mit der Analyse befassen muss. Dies erfordert eine hohe mentale Leistung!
Zum einen muss der Trainer mit seinem Blick auf Ballhöhe sein, zum anderen sollte er das Spiel ohne Ball beobachten.
Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Trainern:
Die einen schreien und gestikulieren während des ganzen Spiels. Diese Trainer sind meiner Meinung nach mit ihrem Blick nur auf Ballhöhe fixiert und haben nicht den Blick für das Verhalten der ganzen Mannschaft. Das hat zur Folge, dass die meisten gruppentaktischen und mannschaftstaktischen Verhaltensweisen der Spieler nicht beobachtet werden können. Hier fragt man sich nun: Wie kann dieser Trainer das Spiel seiner Mannschaft analysieren?

Hier wird unserer Ansicht deutlich: Ein Trainer der ständig schreit und gestikuliert ist nicht in der Lage das Spiel seiner Mannschaft zu analysieren.
Wir bevorzugen hier den ruhigen Trainertyp. Dieser Trainer wirkt nur auf die einzelnen Spieler ein, wenn grobe Fehler gemacht werden. Ansonsten ist er der Meinung, dass die Spieler ihre Entscheidungen eigenständig treffen müssen. Dies fördert die weitere Entwicklung besonders die mentale Entwicklung des Jugendspielers.

Halten wir also fest: Der Trainer muss während eines Spieles das ganze Team beobachten besonders das Spiel ohne Ball. Hier gilt es nun die individualtaktischen, gruppentaktischen, und mannschaftstaktischen Verhaltensweisen der Spieler zu beobachten. Hier bieten sich auch Zettel und Stift als Hilfsmaterialien an. Wer dies nicht möchte, sollte das Spiel nach circa 2-3 h nochmals geistig durch seinen Kopf laufen lassen. Ein wenig Abstand (deshalb 2-3 Stunden) lässt den Trainer die Leistung der einzelnen Spieler oft anders erscheinen, als unmittelbar nach dem Spiel. 2-3 h sollten reichen um die emotionale Spannung nach dem Spiel abzubauen und nüchtern an die Analyse heran zu gehen . Auch Gespräche mit Co. Trainern und Betreuern können hier hilfreich sein. Auch diese sollten 2-3 h nach dem Spiel erfolgen.

Was sollte im Einzelnen analysiert werden?
1. Das Verhalten des Torhüters
Wie ist sein Stellungsspiel? Spielt er als Libero?
2. Wie funktioniert die Abwehr?
Wird vernünftig verschoben? Wo wurden Fehler gemacht?
3. Haben sich die Außenverteidiger mit nach vorne eingebunden?
4. Haben die Sechser ihrer Aufgabe erfüllt?
5. Wie haben sich die Offensivkräfte verhalten?
Hier besonders das Spiel ohne Ball und die Laufwege etc.
darüber hinaus sollte natürlich auch das individualtaktische Verhalten der einzelnen Spieler analysiert werden.

Beim nächsten Training sollten alle positiven und negativen Punkte der Analyse mit der Mannschaft besprochen werden. Nur so ist es möglich eine Mannschaft weiter zu entwickeln. Durch diese Gespräche werden die einzelnen Spieler taktisch so geschult, dass sie auch das Verhalten von anderen Positionen beherrschen.

Viel Spaß bei dieser kleinen Analyse!

Ausführliche Erläuterungen zu diesem Thema finden Sie hier>>>

Counter